Diese Tiere behandeln wir


Tierarztpraxis Anita Fehre
Am Diek 24
42277 Wuppertal
Tel.: 0202 66 44 54














































































Aktuelles


Hier halten wir Sie über Neuigkeiten aus der Tiermedizin, sowie alle interessanten Themen rund ums Tier auf dem Laufenden.


PetaBitte denken Sie daran:

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!!!

PETA informiert hier












Weihnachtsbäckerei

Auch unsere Vierbeiner freuen sich wenn es etwas besonderes gibt.
Wie wäre es also mit einem Backnachmittag für die Vierbeiner?
Anbei ein paar Rezeptideen aus der Weihnachtsbäckerei:


Hundekekse

Hundekekse / Käsetaler

Zutaten
350g Weizenmehl
50g Haferflocken
100gr geriebener Emmentaler
25ml Sonnenblumenöl
200ml Wasser
 
Zubereitung

Backofen auf 150 grad vorheizen
Backblech mit Backpapier auslegen
Die Zutaten in eine Schüssel geben und gut zu einem Teig vermengen
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dick ausrollen
und in beliebiger Form ausstechen
im vorgeheizten Backofen ca. 20 min backen
 
 
Katzenkekse / Thunfischcräcker
Zutaten
150g Thunfisch im eigenen Saft
250g Maisgrieß
250g Mehl ( Typ 405 )
60ml Wasser
125ml Sonnenblumenöl
 
Zubereitung
Backofen auf 180 Grad vorheizen
Backblech mit Backpapier auslegen
Die Zutaten in eine Schüssel geben und  zu einem Teig vermengen
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen
und in beliebiger Form ausstechen
im Backofen ca 15 min backen
 

Kaninchen/Meerschweinchenkekse / Möhren-Bananen-Kugeln
Zutaten
2-3 Möhren
200g Petersilie
2 Äpfel
3-4 Bananen
ca. 2 Esslöffel Wasser
 
Zubereitung
Möhren raspeln
Petersilie kleinhacken
Äpfel reiben
Bananen kneten
alle Zutaten mit Wasser zu einem Brei vermengen
und zu kleinen Kugeln formen
im Backofen bei 50 Grad für zwei Stunden aushärten lassen
 
Wir wünschen viel Freude beim nachbacken!


Weihnachten und Haustiere
 
Die Adventszeit ist in vollem Gange und Weihnachten steht vor der Tür.
Die Vorfreude ist groß, doch für unsere Haustiere birgt das Fest die ein oder andere Gefahr.
Worauf sie also achten sollten:
 
  • Der Weihnachtsbaum sowie Mistel und Christstern sondern, wenn sie angeknabbert werden, giftige Stoffe ab.
  • Lametta und Engelshaar stellen besonders für Katzen eine Gefahr da, wenn sie damit spielen und es dabei herunterschlucken
  • Für Hunde hingegen bergen vor allem Weihnachtskugeln und Schmuck Gefahren wenn sie auf das vermeintliche Spielzeug beißen und sich so Verletzungen im Maul- und Rachenraum zufügen.
  • Sollten sie die feinen Glassplitter schlucken, können auch im Magen-Darm-Trakt Schnittverletzungen mit ernsten Folgen entstehen.
  • Tiere, egal ob Hund, Katze oder Vogel niemals unbeaufsichtigt mit brennenden Kerzen lassen, das kann böse Folgen haben, versengte Schnurrhaare, verbrannte Nasen oder Flügel wünscht sich niemand.
Für den Fall, dass sich Ihr Tier doch an den Feiertagen verletzt oder krank wird, sollten Sie vorgebeugt haben. Erkundigen sie sich bereits im Vorfeld, welche Tierärzte an den Feiertagen Bereitschaftsdienst haben bzw. lassen Sie sich die Adresse der nächsten Tierkliniken geben.
 
In diesem Sinne – wir wünschen ein frohes und gesundes Fest!
Ihr Team derTierarztpraxis Fehre